Berlin, 18 November 2013

Hill+Knowlton Strategies: 50 Jahre PR in Deutschland

- Seit 22. November 1963 ist Hill+Knowlton erfolgreich am deutschen
Markt tätig.
- Älteste Kommunikationsberatung in Deutschland und der Welt
- Gastrednerin Liz Mohn gratuliert bei Jubiläumsveranstaltung in
Berlin zu 50 Jahren Exzellenz in Beratung und Umsetzung.
- Primosch: Tradition ist Verpflichtung zu Innovation
Hill+Knowlton Strategies:  50 Jahre PR in Deutschland
Die bereits 1927 in den USA gegründete Kommunikationsberatung Hill+Knowlton Strategies feierte zusammen mit zahlreichen geladenen Gästen in Berlin ihr 50-jähriges Firmenjubiläum in Deutschland. Hill+Knowlton hat wesentlich zur Entwicklung der deutschen PR-Landschaft beigetragen, die Geschichte des Unternehmens hierzulande ist untrennbar mit dem Aufstieg und der Professionalisierung der Kommunikationsberatung in Deutschland verbunden.
 
Als Gastrednerin im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung in Berlin gratulierte Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes der Bertelsmann Stiftung und Vorsitzende der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft, „zu 50 Jahren voller Kreativität, Leidenschaft und Tatkraft.“
 
„Hill+Knowlton hat einen erheblichen Teil der deutschen PR-Geschichte der vergangenen 50 Jahre mitgeschrieben“, sagte Ernst Primosch, CEO und Chairman der DACH-Region von Hill+Knowlton Strategies. „Darauf sind wir sehr, sehr stolz. Gleichzeitig ist uns diese Tradition auch Verpflichtung: Unsere erfolgreiche Entwicklung in den vergangenen Jahrzehnten beruht auf Innovation in Sachen Kommunikation. Das wird auch in Zukunft unser Anspruch sein.“
 
„Als älteste Kommunikationsberatung der Welt hat Hill+Knowlton viele Disziplinen eingeführt. Darunter auch das Modell des weltweit tätigen Kommunikations­netzwerks, das von uns erfunden und jahrzehntelang geprägt wurde. Deutschland als ,Power House‘ Europas ist seit 1963 eine wichtige Säule dieser Strategie.“ sagte Jack Martin, Global Chairman von Hill+Knowlton Strategies.
 
Start in Hamburg
 
Die Geschichte von Hill+Knowlton Strategies in Deutschland begann am 22. November 1963 mit der Gründung eines Büros in Hamburg. Dies geschah in einer Zeit, als PR-Beratung als professionelle Dienstleistung im heutigen Sinne noch in den Kinderschuhen steckte. Die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) hatte sich erst 1958 gegründet, Albert Oeckels Handbuch der Public Relations, das bis heute als Standardwerk gilt, erschien erstmals 1964.
 
Schnell fasste Hill+Knowlton in Deutschland Fuß. Nach dem Umzug in die boomende Wirtschaftsmetropole Frankfurt am Main 1968 baute das Unternehmen seine Aktivitäten kontinuierlich aus. Ein Schwerpunkt der ersten Jahre war die Betreuung großer US-Unternehmen auf dem deutschen Markt.
 
In den Folgejahren setzte Hill+Knowlton Maßstäbe, indem das Unternehmen wichtige Beratungsangebote initiierte und prägte: Disziplinen wie Krisenkommunikation und Public Affairs, später unter anderem Marketing Communications und Corporate Social Responsibility stehen in Deutschland untrennbar mit dem Namen Hill+Knowlton in Verbindung. Zu den herausragenden Mandaten gehörten unter anderem die AIDS-Kampagnen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie die Pressearbeit der Aktion Sorgenkind.
 
Hill+Knowlton Strategies als Talentschmiede der Branche
 
Von 1980 bis 1988 agierte Hill+Knowlton als PR-Beratung unter dem Dach der internationalen JWT-Gruppe und war dadurch Teil des weltgrößten Agenturverbundes. Mit Joachim Klewes, Paul J. Kohtes, Hannemie Stitz, Klaus Apitz, Hans Eisele oder Christian Topp – um nur einige zu nennen – waren zahlreiche Akteure, die die PR-Branche in Deutschland über Jahre prägten, in den 80er Jahren bei Hill+Knowlton tätig. Das Unternehmen entwickelte sich zu einer regelrechten Talentschmiede und erlebte eine Blütezeit.
 
Als Hill+Knowlton zusammen mit der Muttergesellschaft JWT 1988 von der Londoner WPP-Group gekauft wurde, stellte sich die Beratung weltweit neu auf. Es begann eine Zeit der Konsolidierung, die Hill+Knowlton schließlich mit dem Auf- und Ausbau von Business Units in den Bereichen Healthcare, Marketing und Corporate Communications fit für die Zukunft machte.
 
Wichtige Entwicklungen in den folgenden Jahren waren unter anderem der eindrucksvolle Einstieg in den Bereich Technologie-Kommunikation, zusätzlich unterstützt durch die Übernahme der spezialisierten Agentur Hiller, Wüst & Partner (HWP) 1999, sowie die Eröffnung des Standortes Berlin im Jahr 2000.


Weichenstellungen für die Zukunft
 
Mitte 2010 übernahm mit Ernst Primosch, zuvor bei Henkel weltweit verantwortlich für Kommunikation, Corporate Branding und CSR, ein Manager mit jahrelanger Konzernerfahrung die Geschicke von Hill+Knowlton in Deutschland. Als CEO und Chairman übernahm er die Leitung des Unternehmens und etablierte ein neues Führungsteam. Neben Primosch gehören der deutschen Geschäftsführung mit Udo Becker und Thomas Wimmer sowie Jan Gustavsson Experten mit zusammen mehr als 50 Jahren Beratungserfahrung an. Abgerundet wird das deutsche Managementteam durch eine Gruppe sehr erfahrener Bereichsleiter und Seniorberater.
 
2011 initiierte Ernst Primosch eine wegweisende Kooperation mit der Westfälischen Hochschule, die Studierendenagentur Hill+Knowlton Campus. 2012 gelang Hill+Knowlton mit der Eröffnung eines Büros in Düsseldorf der Weg zurück an einen Standort, der bereits in den 1980er Jahren hohe Bedeutung für das Unternehmen hatte.
 
Aktuell berät Hill+Knowlton an den Standorten Berlin, Düsseldorf und Frankfurt am Main deutsche und internationale Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen vor allem in den Disziplinen Corporate Communications, Krisenkommunikation, Public Affairs, Marketing Communications, Brand und Reputation Management, Executive Coaching, Change Communications, Nachhaltigkeitsmanagement und CSR sowie Digital und Interactive Services. Hill+Knowlton verfügt darüber hinaus über eigene Teams mit starkem strategischen und operativen Know-how in den spezialisierten Sektoren Healthcare und Technologie.
 
Ernst Primosch blickt optimistisch in die Zukunft: „Wir sind heute eine führende und innovative Kommunikationsberatung mit operativer Exzellenz. Ich sehe für Hill+Knowlton Strategies vielversprechende Perspektiven und Expansionsmöglichkeiten. Wir werden unsere Rolle als richtungsweisender Akteur ausbauen.“

Ansprechpartner :

Pressekontakt
Ernst Primosch, CEO
+49 69 97362 38
Lernen Sie die Meinungen und Analysen unserer Seniorberater zu den unterschiedlichen Facetten der Kommunikation und Beratung kennen.